warning icon
YOUR BROWSER IS OUT OF DATE!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Please try Firefox or Chrome!

Polieren, Polierläppen und Polierschleifen


Das Polieren, Polierläppen oder auch Polierschleifen gehört zu den anspruchsvollsten Techniken bei der Oberflächenbearbeitung. Durch Polierläppen können Seidenmatte oder spiegelglänzende Oberflächen mit sehr niedriger Rauheit erzielt werden. Dieses Verfahren eignet sich hervorragend für die Feinstbearbeitung unterschiedlicher Werkstoffe.


Vorteile des Polierläppens


Gegenüber dem herkömmlichen Polieren über üblicherweise eine weiche Tuchscheibe und Polierpaste besteht beim Polierläppen der Vorteil, dass die Microgeometrie der Funktionsfläche nochmals verbessert werden kann. Die Ebenheit in den Randbereichen geht nicht verloren, sondern bleibt vollumfänglich erhalten.


Beim Polierläppen werden die Funktionsflächen durch einen sehr geringen Abtrag und Auffüllung der Täler im Rauheitsprofil durch angeschmolzenen Werkstoff poliert. Polierläppen kann die Korrosionsresistenz der Werkstücke erhöhen.


Unterschied Polierläppen und Polierschleifen


Der grundsätzliche Unterschied zwischen Polierläppen und Polierschleifen ist die Bindung des Polierkornes. Beim Läppen ist das Polierkorn ungebunden in einer Paste oder einer Trägerflüssigkeit (Öl, Petroleum, Wasser), beim Schleifen ist das Polierkorn in einer Schleifscheibe gebunden. Als Polierkorn wird meist ein Aluminiumoxid oder Diamant in Korngrößen zwischen 15µm und 0,3µm verwendet. Beide Verfahren sind spanende also materialabtragende Fertigungsverfahren.


Qualität


Die erzielbaren Maß- und Formgenauigkeiten liegen beim Polierschleifen und Polierläppen bei unter 0,1µm. Die erreichbaren Oberflächenqualitäten liegen bei Rz 1 bis 0,03.


Werkstoffe


Durch den Einsatz spezieller Polierzusätze können fast alle Materialien poliergeschliffen oder poliergeläppt werden:


  • Stahl weich, hart, vergütet, gehärtet
  • Edelstahl (V2A, V4A, Inox)
  • Hartmetall
  • Titan, Magnesium, Neusilber
  • Buntmetalle (Alu, Messing, Kupfer)
  • Glas, Keramik (AlO2, ZrO2), Keramikporzellan

Dank unserer hochmodernen Maschinen und optimaler Prozessgestaltung können wir Ihnen allerbeste Qualität beim Polieren planer Flächen bieten.



Produkt-Beispiele


Kontakt Thomas Gissel

Sie haben Fragen? Ich berate Sie gerne!
Thomas Gissel
+49 (0)7721 / 8003-26